Zur mobilen Version

Navigation einblenden

LIEBE FINDET IM GEHIRN STATT

Gruppe die was will | Werkschau

16.07.2016 STUDIO

Wenn Liebe im Kopf entsteht, ist sie ein rein biologischer Prozess. Entsteht sie im Herzen, tut sie weh. Richtige Liebe darf alles, falsche Liebe darf nichts. Liebe ist ein gesellschaftliches Konstrukt, sie ist Teil unserer Erziehung. Oder vielleicht doch nicht? Die Gruppe die was will hat die Liebe analysiert und diskutiert. Mit selbst geschriebenen Texte und eigens entwickelten Szenen entwerfen sie aus ihrer Sicht ein Bild der Liebe. Die zehn Jugendlichen hinterfragen klassische Bilder der Liebe und Partnerschaft, die sie aus romantischen Filmen und der Literatur kennen. Sie untersuchen mit scharfem Blick gesellschaftliche Vorstellungen, begeben sich in einen Diskurs und scheuen keine Konfrontation mit tradierten Zuschreibungen. Auf diese Weise entsteht ein Kaleidoskop der großen Gefühle.

SPIELERINNEN & SPIELER
Clara Dürrschnabel, Sonja Götz, Johanna Merkelbach, Hannah Martin, Mira Ried, Jana Theml, Mara Wenglein, Katharina Wolf – Benedikt Bickel, Loic Heger

Navigation einblenden