Zur mobilen Version

Navigation einblenden

POETRY SLAM – DEAD AND ALIVE

Dauer: 2h 30, 1 Pause 

18.06.2016 KLEINES HAUS
21.09.2016 GROSSES HAUS

POETRY SLAM – DEAD AND ALIVE

Pünktlich zum Sommerbeginn treten im letzten Poetry Slam – Dead and Alive dieser Spielzeit die drei toten Dichter Sarah Kirsch, Herman Melville und Christian Morgenstern unter dem Motto „Auf Deck“ gemeinsam mit den Slammern Felix Römer aus Berlin, Daniela Dill aus Basel und David Friedrich aus Hamburg an.

EINRICHTUNG Daniel Kozian DRAMATURGIE Marlies Kink, Susanne Bettels BÜHNE & KOSTÜME Nele Richter

Navigation einblenden