Zur mobilen Version

Navigation einblenden

ROGER WILLEMSEN VERDICHTET DICH

Eine Hommage mit Schauspielern des STAATSTHEATERS

Dauer: 1h 15

28.04.2016 OUTER SPACE

ROGER WILLEMSEN VERDICHTET DICH

„Das Leben kann man nicht verlängern, aber wir können es verdichten" 

Roger Willemsen hat als Schriftsteller wie als Privatperson den gesellschaftlichen Diskurs der Republik in besonders genauer und besonders stilsicherer Art und Weise über 20 Jahre lang geprägt. Er war der Unabhängige, er war der Streitbare, der immer wieder neu und unkonventionelle Fragen aufgeworfen hat. Damit hat er stets feinfühlig und doch anarchisch den Finger in die Wunden der Gesellschaft gelegt. An diesem Abend wird die Anarchie, die allem guten Ton innewohnt, zum Leitprinzip erklärt und einem furchtlosen Mann gehuldigt, der nie die Motivation für seine zahlreichen Projekte verlor.
Ein assoziativer Abend über Roger Willemsen, seine Texte, seine Sicht auf die Welt und unseren Bezug dazu.
Zusammengestellt von Ann-Kristin Ebert und Eric Nikodym, präsentiert von Juli Rautenberg, Jennifer LorenzDaniel Kozian und Sven-Daniel Bühler.

Navigation einblenden