Zur mobilen Version

Navigation einblenden

SCREAMERS

ARMENISCHE FILMREIHE. Carla Garapedian, Großbritannien 2006.

Digital, Englische Originalfassung.
ARMENIEN FESTIVAL VERGISSMEINNICHT

Dauer: 1h 35

07.01.2016 KINEMATHEK KARLSRUHE

SCREAMERS

Die Mitglieder der amerikanischen Alternativ-Metal-Band System of a Down sind alle armenischer Abstammung. Während ihrer Tour 2005 durch die USA und Großbritannien versuchte die Band ihre Popularität zu nutzen, um an den 90. Jahrestag des Völkermords zu erinnern und die offizielle Anerkennung des Genozids durch diese beiden Länder zu erreichen. Der britische Dokumentarfilm begleitet die Band und legt gleichzeitig offen, wie verschiedene Staaten aus politischen und ökonomischen Gründen eine Tabuisierung des Völkermords betreiben. Und dies nicht nur im Fall Armeniens, sondern auch in Ruanda, Darfur und anderen Ländern. Damit tragen sie letztlich - so das Fazit des Films - die Verantwortung für weitere Genozide.



ARMENISCHE FILMREIHE
Im letzten Jahr jährte sich der Völkermord an den Armeniern zum 100. Mal. Das STAATSTHEATER KARLSRUHE nahm dies zum Anlass, das Stück Die Kinder von Musa Dagh von Ferdinand Bruckner über den erfolgreichen Widerstand von 4000 Armeniern auf die Bühne des KLEINEN HAUSES zu bringen. Die Dramatisierung des Romans von Franz Werfel entstand 1940 im amerikanischen Exil und erlebte ihre Uraufführung erst 1996.
In Zusammenarbeit mit dem STAATSTHEATER begleitet die Kinemathek Karlsruhe die Aufführungen mit einer kleinen Filmreihe, die ausgewählte Filme aus und über Armenien enthält. Alle Filme befassen sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Völkermord, der Traumatisierung des armenischen Volkes und der Tabuisierung von Geschichte.

WEITERE FILME
15.1. Voyage to Amasia
16.2. Anjar: Flower, Goats and Heroes
26.2. Girl on the Moon | Our Atlantis

Navigation einblenden