Zur mobilen Version

Navigation einblenden

„DAS WIRD MAN JA WOHL NOCH SAGEN DÜRFEN“ MACHT BENEFIZ

Spendengala von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des STAATSTHEATERS zu Gunsten der Flüchtlingshilfe auf Lesbos

Dauer: 2h 00, 1 Pause 

22.12.2015 KLEINES HAUS

„DAS WIRD MAN JA WOHL NOCH SAGEN DÜRFEN“ MACHT BENEFIZ

Foto: John Dolan

Dort anpacken, wo es nötig ist. Die Initiative helping refugees on lesvos hilft vor Ort – direkt und unbürokratisch (Genaue Informationen finden Sie unter www.helpingrefugeesonlesvos.wordpress.com).

Alle bei der Spendengala erzielten Einnahmen kommen, über das von Mitarbeitern mitgegründete Projekt den Geflüchteten zugute. Lesbos ist seit Jahren ein Nadelöhr im Mittelmeerraum, das Geflüchtete auf der Suche nach Schutz in Europa durchqueren. Durch die hohe Zahl der Ankommenden hat sich die Situation dramatisch verschärft. Die Zustände sind chaotisch, viele Menschen kampieren erschöpft im Freien und auf den Straßen. Es mangelt an sanitären Anlagen, Essen und Medizin. Durch Ihre Spende kann die Infrastruktur, u.a. durch die Anschaffung eines Kleinbusses für die Verteilung von Hilfsgütern, massiv verbessert werden.

Künstlerinnen und Künstler aus allen fünf Sparten des STAATSTHEATERS bereiten Ihnen einen Abend der besonderen Art - eine warme Mischung aus Musik, Glühwein, Schauspiel, Lebkuchen und Tanz.

Beim Höhepunkt, der Versteigerung, können Sie exklusive Blicke hinter die Kulissen erwerben:

  • Maskenbildnerin Hatay Yalçin schminkt Sie für einen besonders schönen Abend
  • Maskenbildnerin Petra Müller stylt sie mit Make-up und Perücke für die Faschingsparty Ihres Lebens
  • Sprecherin Cornelia Matthes gibt Ihnen eine Stunde Sprechunterricht
  • Schauspieler Gunnar Schmidt kommt zu Ihnen nach Hause und liest für Sie und Ihre Liebsten Weihnachts- und andere Geschichten
  • Nehmen Sie eine Stunde Gesangsunterricht bei Ks. Barbara Dobrzanska
  • Schauen Sie der Inspizientin Julika van den Busch einen Abend über die Schulter und erleben so eine Vorstellung von hinter der Bühne
  • Besuchen Sie exklusiv eine Probe der aktuellen Opernproduktion Macbeth
  • Hören und beobachten Sie eine Opern- oder Ballettvorstellung von einem eigens eingerichteten Logenplatz im Orchestergraben
  • Verbringen Sie einen Tag voller Kultur mit Jan Linders
  • Erleben Sie hautnah eine Probe des STAATSBALLETTS mit und besuchen anschließend eine Vorstellung
  • Richten Sie für alle Ihre Freunde ein Hauskonzert mit Seltenheitswert aus: Das Fächerquartett aus Mitgliedern der BADISCHEN STAATSKAPELLE spielt in Ihrem Wohnzimmer das Quartett op. 13 a-moll von Felix Mendelssohn Bartoldy

 

Das Startgebot liegt jeweils bei 50 Euro.

Kommen Sie in Scharen und adventlichen Sie mit uns, getreu dem Motto: Süsser die Kassen nie klingeln!

Die Gruppe aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des STAATSTHEATERS und Studenten zeigte u. a. bereits das politische Late-Night-Format Das wird man ja wohl noch sagen dürfen und Performances im öffentlichen Raum. Sie setzt sich vor allem mit dem neuaufkeimenden Rechtsruck in Deutschland auseinander.

Mit Künstlerinnen und Künstler aller Sparten des STAATSTHEATERS

Navigation einblenden