Zur mobilen Version

Navigation einblenden

GEORGETTE DEE – HELENA. PLÄDOYER FÜR EINE SCHLAMPE

GASTSPIEL | Monolog von Miguel del Arco

Dauer: 1h 30

05.05.2016 KLEINES HAUS

Trailer GEORGETTE DEE – HELENA. PLÄDOYER FÜR EINE SCHLAMPE

Die schönste Frau der Welt zu sein, ist wirklich kein Spaß. Die
schönste Frau der Welt gewesen zu sein, ist schlichtweg eine
Katastrophe. Jetzt redet sie. Als sie jung war, war sie Spielball
der Männer, die sie umschwirrten. Jetzt darf die Göttliche nicht
sterben und lebt ewig auf der Hinterbühne des Welttheaters.
Aus der Sicht der schönsten Frau der Welt blickt sie zurück auf
einen Krieg, der von Männern um Macht und Reichtum geführt
wurde, und auf eine Karriere, von der nicht mehr geblieben ist
als Einsamkeit und eine Kiste voller Erinnerungen: Mit Georgette Dee wird Helena zur Diseuse von Macht und Ruhm, von Krieg und – vor allem – von Liebe. Georgette Dee ist die Diva und ironisiert die Diva. Sie ist eine Ikone des Transgender und steht wie kaum eine andere Künstlerin für die Verbindung von Unterhaltung und bissiger Intelligenz, von hoher Emotionalität und klarer Weltsicht. Ein Theaterabend mit Georgette Dee als berühmteste Schlampe der Weltgeschichte, die dieses Image wirklich satt hat.

Eine Produktion von Theater Wahlverwandte in Zusammenarbeit mit dem Renaissance-Theater Berlin

REGIE Elias Perrig BÜHNE & KOSTÜME Merit Fakler MUSIK
Terry Truck DRAMATURGIE Wolfgang Seidenberg & Male Günther

Navigation einblenden