Zur mobilen Version

Navigation einblenden

5. KAMMERKONZERT

Dauer: 2h 00, 1 Pause 

03.07.2016 KLEINES HAUS

5. KAMMERKONZERT

Foto: Felix Grünschloß

Wolfgang Amadeus Mozart Horn-Quintett Es-Dur KV 407
Paul Hindemith „Des Todes Tod“ op. 23a nach Gedichten von
Eduard Reinacher
Paul Hindemith Oktett

Anregungen von außen führten zu den drei gespielten Kompositionen: Eine Freundschaft verband Mozart mit dem Hornisten Johann Leutgeb, für den er das warme und beinahe melancholische Quintett KV 407 schrieb. Des Todes Tod schuf der junge Hindemith 1922 auf den schwül-expressionistischen Gedichtzyklus des Freundes Eduard Reinacher. 35 Jahre später entstand für die Berliner Philharmoniker das Oktett, das schon bei seiner Uraufführung gemeinsam mit dem Frühwerk gespielt wurde.

Stefanie Schaefer Mezzosopran
Frank Nebl Klarinette
Lydia Pantzier Fagott
Dominik Zinsstag Horn
Gregor Anger Violine
Nicholas Clifford & Christoph Klein Viola
Alisa Bock & Benjamin Groocock Violoncello
Xiaoyin Feng Kontrabass


>> weiter zur KONZERT-ÜBERSICHT

Navigation einblenden