Zur mobilen Version

Navigation einblenden

DAS ABSCHIEDSDINNER

Komödie von Matthieu Delaporte & Alexandre de La Patellière. DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG

Deutsch von Georg Holzer

Dauer: 1h 30

PREMIERE
13.12.2015 STUDIO
PREMIERE IM KLEINEN HAUS | VORSTELLUNGSÄNDERUNG
19.06.2016 KLEINES HAUS

Trailer zu DAS ABSCHIEDSDINNER

Zeit für Arbeit, für die Familie, zu zweit, für sich, für Freunde – in einem modernen Leben hat der Tag oft zu wenige Stunden. Da heißt es: optimieren und keine Zeit verschwenden! Ein Abendessen mit eigentlich ungeliebten Freunden, die Aussicht auf vier Stunden höfliche Konversation mit Gegeneinladung – überflüssig! Als Pierre seiner Frau Clotilde von der Methode eines Bekannten berichtet, sich mit einem letzten, perfekten Abschiedsessen von alten Freunden zu trennen, die er nur noch als Verpflichtung sieht, beschließen beide, dieses Konzept zu übernehmen. Das erste Paar sollen Bea und Antoine sein, deren exzentrischer Lebensentwurf ohnehin nicht in die Welt von Pierre und Clotilde passt. Doch Antoine kommt nicht nur allein, er kennt auch die Idee des Abschiedsdinners und bemerkt prompt, dass er selbst für immer verabschiedet werden soll. Gekränkt versucht er, seine jahrzehntelange Freundschaft mit Pierre zu retten und greift hierfür zu ungewöhnlichen Methoden.

Eine Komödie über den Aufbruch in eine optimierte Zukunft, über den Kern von Freundschaften und die Vergangenheit als Teil unseres Selbst. Wie schon in ihrem Erfolgsstück Der Vorname decken die beiden Autoren mit viel Sprachwitz und Feingefühl die unter der Oberfläche brodelnden Befindlichkeiten auf und zeigen einmal mehr, dass Eigenart das Salz in der Suppe der zwischenmenschlichen Beziehungen ist. Das Stück ist als beste Komödie für den Prix Molière 2015 nominiert. 

REGIE Marlene Anna Schäfer BÜHNE & KOSTÜME Christin Treunert DRAMATURGIE Marlies Kink


>> weiter zur SCHAUSPIEL-ÜBERSICHT

Navigation einblenden