Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Terence Kohler

Terence Kohler

Terence Kohler wurde in Sydney geboren und studierte mit einem Stipendium der Tanzstiftung Birgit Keil an der Akademie des Tanzes Mannheim. 2003 wurde er studienbegleitend Mitglied im Ballettstudio des STAATSBALLETTS KARLSRUHE und war von der Spielzeit 2004/05 bis 2007/08 als Tänzer und Choreograf am STAATSTHEATER KARLSRUHE engagiert. Dort entstanden sowohl abendfüllende Stücke wie Anna Karenina und Die Tempeltänzerin als auch einaktige Ballette wie Intermezzo for 20, in the near distance und Empty Frames. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Tanzstiftung Birgit Keil kreierte er 2005 transcended. 2007 wurde er mit dem Deutschen Tanzpreis „Zukunft“ für Choreografie ausgezeichnet und im Magazin tanz als „Bester Nachwuchschoreograf“ nominiert.

Seit 2008 arbeitet Terence Kohler als freischaffender Choreograf. Mit seinem 2009 für das Koninklijk Ballet van Vlaanderen entstandenen 11:11 wurde er für den renommierten Prix Benois de la Danse nominiert. Seit 2009 ist er ‚choreographer in residence’ beim Bayerischen Staatsballett, für das er unter anderem Daphnis und Chloé, Série noire und Helden kreierte. Für den ersten vom Chinesischen Nationalballett veranstalteten Choreografie-Workshop entstand Take your Time, für das Finnische Nationalballett Cinderella – A Tragic Tale, für das West Australian Ballet RHETORIC, für das Hong Kong Ballett Der Nussknacker sowie für die Junior Company des Bayerischen Staatsballetts Streichquintett. In der Spielzeit 2015/16 kreierte er anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Tanzstiftung Birgit Keil Souvenir und arbeitet mit der Uraufführung ONE im Rahmen des Ballettabends b.26 zum ersten Mal mit dem Ballett am Rhein Düsseldorf/Duisburg.

Choreografie, Inszenierung & FilmBALLETT: DAS KLEINE SCHWARZE / THE RIOT OF SPRING
Navigation einblenden