Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Jennifer Lorenz

Jennifer Lorenz

Jennifer Lorenz, 1981 in Berlin geboren und aufgewachsen, spielte sie schon während der Schulzeit in der freien Theatergruppe „Wild Bunch“. Ein Erststudium in Romanistik und Kunstgeschichte führte sie für ein Jahr nach Granada, wo sie eine eigene Straßentheatergruppe gründete. Während ihres Schauspielstudiums an der Folkwang Universität der Künste, spielte sie am Grillo Theater Essen in Wir sind immer oben (Regie: Henning Bock) und bei den Bad Hersfelder Festspielen. Eigene Arbeiten entwickelte sie am Glockseetheater Hannover (Ziellos muss die Stille wachsen nach Jeff Koons) und zusammen mit der Band „Leik Eik“. Nach dem Studium ging sie für drei Jahre als festes Ensemblemitglied ans Theater Freiburg. Dort entwickelte sie den Liederabend Hell & Heaven - nach Tom Waits und spielte u.a. in Eine Stille für Frau Schirakesch (Regie: Annette Pullen), Was du auch machst mach es nicht selbst (Regie: René Pollesch) und Die Unbeschulbaren (Regie: Christoph Frick). Seit 2012 lebt sie wieder in Berlin und spielt am Studiotheater BAT sowie am Grenzlandtheater Aachen. In der Spielzeit 2015/16 ist sie am JUNGEN STAATSTHEATER in Sebastian Welkers Inszenierung von Zwerg Nase als Mutter/Mimi zu sehen.

Navigation einblenden