Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Nicola Alaimo

Nicola Alaimo

Der Bariton Nicola Alaimo stammt aus Palermo und studierte bei Simone Alaimo und Vittoria Mazzoni. Er debütierte 1997 in Trapani als Dandini in La Cenerentola und feierte in den folgenden Jahren auch in anderen Rossini-Opern Erfolge, so als Figaro und Bartolo in Der Barbier von Sevilla, Raimbaud in Le Comte Ory, Don Profondo in Il viaggio a Reims und Taddeo in L’italiana in Algeri sowie unter Riccardo Muti als Pharaon in Moïse et Pharaon an der Mailänder Scala und 2009 bei den Salzburger Festspielen, wo er bereits 2008 in Paisiellos Il matrimonio inaspettato und als Jago in Otello zu hören gewesen war. Außerdem sang er Rollen wie Donizettis Don Pasquale, Dottor Malatesta und Belcore, Verdis Graf von Luna, Ezio, Giorgio Germont, Renato, Falstaff sowie Leporello, Escamillo, Sharpless und Don Giovanni in Azio Corghis Il dissoluto assolto. Er gastierte u. a. an den Opernhäusern in Mailand, Rom und Neapel, beim Ravenna Festival, dem Maggio Musicale Fiorentino und dem Rossini Opera Festival sowie im Wiener Musikverein, im Amsterdamer Concertgebouw und im Moskauer Bolschoi-Theater.
2011 debütierte Nicola Alaimo als Paolo in Verdis Simon Boccanegra unter James Levine an der New Yorker Metropolitan Opera, als Fra Melitone an der Pariser Opéra und als Belcore an der Wiener Staatsoper. Zu seinen Engagements der jüngeren Zeit zählen auch Gianni Schicchi in Triest, Lord Enrico Ashton in Lucia di Lammermoor in Palermo, Sancho Panza in Don Quichotte in Cagliari, Ezio in Attila unter Riccardo Muti in Rom, Don Pasquale in Mailand, Madrid und Rom, Aliprando in Mathilde di Shabran beim Rossini Opera Festival, Dandini an der Pariser Opéra, Germont in Turin, Stankar in Stiffelio in Monte-Carlo und die Titelrolle in Guillaume Tell an der Nederlandse Opera und beim Rossini Opera Festival 2013.
In der Spielzeit 2013/14 sang er u .a. Dulcamara in München und an der Deutschen Oper Berlin, Belcore und Falstaff an der Met und Raimbaud in Mailand. Zu künftigen Projekten zählen Miller in Luisa Miller in Liège, Falstaff in Marseille, Mozarts Figaro in Los Angeles, Sancho Panza in Chicago und mehrere Produktionen an der Met.

Am STAATSTHEATER KARLSRUHE ist er in dieser Spielzeit in der Operngala Falstaff zu erleben.

Sir John FalstaffFALSTAFF
Navigation einblenden