Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Friedemann Röhlig

Friedemann Röhlig

Friedemann Röhlig absolvierte zunächst ein Studium an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Leipzig in den Fächern Klavier, Harfe und Dirigieren. Seine sängerische Ausbildung begann er bei Ks. Christa-Maria Ziese in Leipzig, um anschließend bei Prof. Julia Hamari und Carl Davis an der Stuttgarter Musikhochschule zu studieren. Er war Preisträger u.a. beim 49. Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2000 in München. Von 1998 bis 2002 war er am Staatstheater Kassel engagiert.
Seitdem war er zu Gast u.a. an den Opernhäusern von Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden, Düsseldorf, Berlin, Amsterdam, San Francisco, Paris, Barcelona, Lissabon sowie bei den Salzburger, Bregenzer und Bayreuther Festspielen. Sein umfangreiches Opern- und Konzertrepertoire führte ihn nach Frankreich, Italien, Osterreich, Israel, Polen, Tschechien, Brasilien, in die Niederlande, die USA sowie in die Schweiz.
Er arbeitete mit vielen namhaften Dirigenten, u. a. mit Christoph von Dohnanyi, Edo de Waart, Hartmut Haenchen, Helmuth Rilling, Kurt Masur, Daniel Harding, Donald Runnicles, Ingo Metzmacher, Sebastian Weigle und Dennis Russell Davies zusammen. Dabei war er in den zentralen Partien seines Faches von Sarastro und Osmin über Banquo und Gremin bis hin zu Gurnemanz zu hören. Zukünftige Projekte werden ihn 2016 als Sarastro nach London, als Baron Ochs nach Stuttgart und als Hermann Ortel an die Staatsoper München führen.
In der Spielzeit 2015/16 gastiert er am STAATSTHEATER KARLSRUHE als Gurnemanz in Parsifal und als Osmin in Die Entführung aus dem Serail.

Navigation einblenden