Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Sara von Schwarze

Sara von Schwarze wurde 1968 in München geboren. 1971 ist sie zusammen mit ihrer Familie nach Israel ausgewandert. 1992 machte sie ihren Abschluss an der renommierten Academy-Beit-Zwi. Seitdem spielte sie ein Vielzahl von Rollen an allen großen Theatern des Landes, zuletzt in Seven Jewish Girls von Caryl Churchill, Wunschkonzert von Kroetz und Überall in der Badewanne wo nicht Wasser ist von Gesine Danckwart. In Deutschland war sie u. a. zu sehen in Warten auf Adam Spielman am Ballhaus Naunynstraße und Zwischen den Welten, einer Koproduktion des Cameri Theaters mit dem Schauspiel Stuttgart, das auch den Israelischen Theaterpreis für die beste Uraufführung erhielt. Sara von Schwarze ist auch eine vielgefragte Film- und Fernsehschauspielerin. Für die Hauptrolle in der Serie Jerusalem-Mix erhielt sie 2004 den israelischen Kino- und Fernsehpreis für die beste Hauptdarstellerin in einer dramatischen Serie. Sie spielt zurzeit die Hauptrolle in der Kultserie Das Reich Zagouri, die zu einem der bedeutendsten Kulturevents Israels in den letzten zwei Jahren geworden ist. 1998-2000 war sie zudem ein Mitglied der künstlerischen Leitung des Akko Festivals.

Navigation einblenden