Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Marlies Kink

Marlies Kink

Foto: Felix Grünschloß

Geboren in Karlsruhe. Sie studierte Theaterwissenschaft, Rechtswissenschaft und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Während des Studiums arbeitete sie als Regiehospitantin und -assistentin am BADISCHEN STAATSTHEATER KARLSRUHE, am Luzerner Theater und im Bereich Education am Globe Theatre in London. Im Jahr 2009 übernahm sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin die Koordination der berufsbegleitenden Weiterbildung Theater- und Musikmanagement, die von der Theaterwissenschaft München gemeinsam mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding und dem Deutschen Bühnenverein angeboten wird. Gleichzeitig arbeitete sie freischaffend als Produktionsleiterin: 2010 und 2011 bei zwei Kooperationsprojekten des Jungen Schauspiels des Bayerischen Staatsschauspiels München mit dem National Theatre Kampala (Uganda) und im Jahr 2012 für 6 of 5 – Raubzug durch Augsburg, ein Stadtprojekt mit Jugendlichen im Rahmen der Bayerischen Theatertage in Augsburg. Von 2013 – bis 2015 war Marlies Kink Mitarbeiterin im Künstlerischen Betriebsbüro und Produktionsleiterin für das im Rahmen des Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes geförderte Projekt Conversion – Eine deutsch-amerikanische Chogeographie am Theater und Orchester Heidelberg.

Ab der Spielzeit 15/16 ist sie Referentin des Schauspieldirektors und  Dramaturgin am BADISCHEN STAATSTHEATER KARLSRUHE.

Navigation einblenden