Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Avtandil Kaspeli

Avtandil Kaspeli

Foto: Florian Merdes

Avtandil Kaspeli wurde in Tiflis, der Hauptstadt von Georgien, geboren. Dort studierte er am Staatlichen Konservatorium zunächst Oboe und Kunstgeschichte. Am Richard-Strauss-Konservatorium in München setzte er seine Ausbildung fort und studierte Gesang bei Nikolaus Hillebrand. Sein Debüt machte der junge Bass mit dem Mozartensemble in München als Sparafucile in Verdis Rigoletto. Es folgten Colas in Mozarts Bastien und Bastienne und die Partie des Schnock (Löwe) in A Midsummer Night’s Dream von Benjamin Britten am Münchener Prinzregententheater unter der Leitung von David Stahl sowie die Partie des Commendatore in Mozarts Don Giovanni. Avtandil Kaspeli hat regelmäßig Konzert- und Opernauftritte in Georgien, Deutschland, Bulgarien und Italien.

Seit der Spielzeit 2011/12 ist er festes Ensemblemitglied am STAATSTHEATER KARLSRUHE. Er sang hier bereits Partien wie Komtur in Don Giovanni, Landgraf Hermann in Tannhäuser, Fafner und Hunding im Ring des Nibelungen, Bartolo in Die Hochzeit des Figaro, Zuniga in Carmen, Sarastro und Zweiter Geharnischter in Die Zauberflöte, Hektor und Merkur in Die Trojaner, Angelotti in Tosca sowie Sparafucile in Rigoletto. In letzter Zeit war er u. a. als Pimen in Boris Godunow, Colline in La Bohème, Titurel in Parsifal und Pistola in Falstaff zu hören.

In der Spielzeit 2015/16 singt er Zacharias in Der Prophet, Banquo in Macbeth, Lorenzo in I Capuleti e i Montecchi und Fafner in Das Rheingold.

Navigation einblenden