Zur mobilen Version

 

NEWS 15/16

Kurzweilige Expedition ins Paris der 1920er Jahre

 - Foto:

Über 200 Zuschauer sind heute Vormittag ins KLEINE HAUS gekommen, um gemeinsam mit Produktionsteam und Ballettensemble eine Reise in das Paris der 1920er Jahre zu machen, dem Schauplatz von Terence Kohlers Uraufführung das kleine schwarze / the riot of spring. Nach der Begrüßung von Ballettdirektorin Prof. Birgit Keil erläuterte Terence Kohler im Gespräch mit Ballettdramaturgin Silke Meier charmant und lebhaft sein Inszenierungskonzept; Dirigent Daniele Squeo veranschaulichte seine fundierten Ausführungen zur Musik zudem als inspirierter Pianist am Flügel. Quasi im Sturm eroberte das Ballettensemble mit seinen getanzten Kostproben das Publikum.
Die Premiere von das kleine schwarze / the riot of spring  feiern wir am Samstag, den 14.11. im GROSSEN HAUS 

Navigation einblenden