Zur mobilen Version

 

NEWS 15/16

Das STAATSTHEATER ist bestürzt über den plötzlichen Tod Roger Ciceros

 - Foto:

Der 45-jährige Jazz-Sänger hatte in den vergangenen Wochen zahlreiche Promotion- und TV Auftritte für sein Album Cicero sings Sinatra absolviert. Einen Tag nach seinem letzten Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen traten plötzlich akute neurologische Symptome infolge eines Hirninfarktes auf. Im Krankenhaus verschlechterte sich sein Zustand rapide. Roger Cicero verstarb am Abend des 24. März im Kreise seiner Lieben ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben.

„Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie  seiner Familie“, teilt das Management mit.

Roger Cicero wurde erst kürzlich mit seinen aktuellen Projekten Cicero sings Sinatra und The Roger Cicero Jazz Experience jeweils für einen Echo 2016 nominiert. Er hatte sich unglaublich auf seine ausverkaufte Tournee im April gefreut.

Auf Wunsch der Familie bitten wir von Kondolenzbriefen Abstand zu nehmen. Roger Cicero würde sich sicher über eine Spende für die Organisation Save the Children freuen, die er jahrelang unterstützt hat und die ihm sehr am Herzen lag.

HEINRICH & DE WALL
Artist & Music Management

Der Sänger war als Stargast zum OPERNBALL 2016 nach Karlsruhe eingeladen.

Navigation einblenden