Zur mobilen Version

 

NEWS 15/16

Publikumsgespräch zu DIE KINDER DES MUSA DAGH

 - Foto: Felix Grünschloß

Prof. Dr. Mihran Dabag und Dr. Kristin Platt vom Institut für Diaspora- und Genozidforschung an der Ruhr-Universität Bochum werden zusammen mit dem Regisseur Stefan Otteni am 5.1. zu Gast sein, um sich im Anschluss an die Vorstellung mit den Zuschauern über die Romandramatisierung von Franz Werfels Die vierzig Tage des Musa Dagh zu unterhalten. Es beschreibt wie sich rund 5000 Armenier auf den Berg Musa Dagh flüchten und gegen die Deportation in die syrische Wüste erfolgreich verteidigen konnten.

„Das Stück ist heute wieder erschreckend aktuell ... Eine bedrückende Erkenntnis, nach einem aufrüttelnden Theaterabend, der mit langanhaltendem Beifall bedacht wurde.” Badisches Tagblatt

Alle Infos zum Stück finden Sie hier

 

 

 

Navigation einblenden